Altes Land und Obst

Das größte Obstanbaugebiet Deutschlands.

Geprägt durch das raue Klima der Nordsee.

Die Äpfel aus dem Alten Land profitieren vom rauen Klima der Niederelbe, beeinflusst von der nahen Nordsee. Was sie ausmacht: das interessante Zusammenspiel aus einem hohen Säure- und Zuckeranteil.

Frostschutzberegnung, Hollern
Bei drohendem Frost werden die Bäume mit feinsten Tröpfchen beregnet. Während diese gefrieren, setzen sie Erstarrungswärme frei, und die Temperatur innerhalb der Eishülle sinkt einige Zeit nicht wesentlich unter den Gefrierpunkt ab.

Unser Apfelsaft entsteht aus besten Tafelobst der Region. Knackige Äpfel von den fähigsten Bauern aus dem Alten Land, mit Sorgfalt ausgewählt. Denn nur wenn die Äpfel gut sind, ist es der Saft auch. Vor allem wenn er wie bei uns pur in die Flasche kommt.

Alten Apfelbäumen
Nur wenige hochstämmige Obstbäume mit alten Sorten findet man zwischen den intensiv bewirtschafteten Plantagen. Hier zwei Reihen Finkenwerder Herbstprinz im betriebseigenem Anbau.

Kirschernte im Sommer
Wenn Kirschen nicht so viel Sonne gesehen haben wie diese, platzen sie und dienen dann als Rohstoff für unseren Süßkirschsaft.